Meldung

Coronaimpfung in der Schwangerschaft?

Wir haben zu dem Thema mal im Internet recherchiert und folgende Infos für Sie und für Euch gefunden:

 

Sollten sich Schwangere gegen Covid-19 impfen lassen?

Sollten sich Schwangere gegen Corona impfen lassen?

An den Impfstudien der einzelnen Pharmaunternehmen nahmen keine schwangere Frauen teil. Daher liegen hierzu auch keine Daten vor. Der WDR schreibt auf seiner Website (https://www1.wdr.de), dass Biontech/Pfizer, und auch Moderna, Studien hierzu planen.

Aus diesem Grunde wird darauf hingewiesen, dass Schwangere eine Impfung eher meiden sollten.

Laut des Beschlusses der Ständigen Impfkommission (STIKO) zur Empfehlung der COVID-19-Impfung gelten Schwangere zur Personengruppe mit erhöhtem Risiko. Um Schwangere zu schützen, sollen ihre Partner bzw. ihre Partnerin vorrangig geimpft werden. (www.aerzteblatt.de)

In Ihrem persönlichen Einzelfall, können Sie eine Impfung in der Schwangerschaft mit Ihrem behandelnden Arzt besprechen.

 

Und Frauen mit Kinderwunsch?

Klären Sie im Vorfeld ab, ob Sie schwanger sein könnten.

Der Präsident des Paul-Ehrlicher-Instituts, Herr Claus Cichutek beschreibt es so: “Aktuell haben wir wenig Daten zur Impfreaktion von Schwangeren. Deswegen wird es derzeit Schwangeren nicht empfohlen, sich impfen zu lassen. Gar kein Problem sehe ich für den Fall, dass sich eine Frau impfen lässt und dann später schwanger wird. Die ersten Erkenntnisse aus nicht-klinischen Studien bei Tieren zeigen, dass die Impfungen keinerlei Auswirkungen auf Fruchtbarkeit, Schwangerschaft oder die Entwicklung von Föten haben. Aber natürlich müssen wir hier auf Daten von Menschen warten.”

Der WDR hat Informationen zur Coronaimpfung zusammengestellt und zitiert eine frühere Version des Beipackzettels des Biontech/Pfizer Impfstoffs: “Darüber hinaus sollte Frauen im gebärfähigen Alter empfohlen werden, eine Schwangerschaft für mindestens zwei Monate nach der zweiten Dosis zu vermeiden.” (https://www1.wdr.de/nachrichten/themen/coronavirus/corona-impfung-faq-schwanger-100.html)

 

Sollten sich stillende Frauen impfen lassen?

Auch für stillende Frauen ist eine mögliche Gefährdung für das Baby durch eine Impfung noch nicht ausreichend erforscht.

“Es gibt keine Daten zur Sicherheit von Covid-19-Impfstoffen bei stillenden Frauen oder zu den Auswirkungen von mRNA-Impfstoffen auf den gestillten Säugling. mRNA-Impfstoffe stellen vermutlich kein Risiko für den Säugling dar. Eine stillende Mutter, die zu einer Gruppe gehört, für die ein Covid-19-Impfstoff empfohlen wird (z.B. medizinisches Personal), sollte sich für die Impfung entscheiden.”  (www.pharmazeutische-zeitung.de)

Cookie Einstellungen

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Hier werden bspw. Ihre Cookie Einstellungen gespeichert.

Anbieter:

Donum Vitae

Datenschutz

Wir verwenden Google Statistik Cookies um zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren.

Anbieter:

Google

Datenschutz