Verhütungsmittelfonds im Kreis Limburg-Weilburg 2017

Im letzten Jahr luden wir von donum vitae Limburg den CDU Sozialausschuss des Kreises in unsere Beratungsstelle ein und informierten über die Einrichtung eines Verhütungsmittelfonds in anderen Landkreisen.

Seit der Einführung der Arbeitsmarktgesetze wird für bedürftige Frauen und Paare ab 20 Jahren die Pille und andere Verhütungsmittel nicht mehr erstattet. Mit einem Verhütungsmittelfonds soll diese Lücke für Empfängerinnen von staatlichen Transferleistungen (wie ALGII, Sozialhilfe und Asylbewerberleistungsgesetz) geschlossen werden, um ungewollte Schwangerschaften zu vermeiden.

Der Kreistag beschloss Ende 2016 die Einrichtung eines Verhütungsmittelsfonds in Höhe von 5000€ als Modellprojekt für das Jahr 2017 aus den Mitteln der Sozialstiftung des Kreises.

Seit Beginn dieses Jahres wurde im Sozialamt des Kreises an der Umsetzung des Verhütungmittelfonds gearbeitet. Übernommen werden können die Kosten für verschreibungspflichtige Kontrazeptiva unter anderem auch die Spirale (keine Sterilisation).

 

Die zuständige Ansprechpartnerin im Sozialamt ist Frau Duchscherer.

Gartenstraße 1, 65549 Limburg, K.Duchscherer@Limburg-Weilburg.de, Telefon 06431 296 315,

Öffnungszeiten des Sozialamtes:

Montag bis Freitag: 8.30 bis 12.00 Uhr; Donnerstag: 14.00 Uhr – 17.30 Uhr

 

Die Frauen sollten das Rezept des Arztes über das verordnete Verhütungsmittel, ihren aktuellen Alg II-Bescheid (oder Bescheid über Leistungsbezug zu AsylbLG oder SGB XII) vorlegen. Weitere Informationen und die Antragsformulare sind direkt über die Startseite der Website www.landkreis-limburg-weilburg.de abrufbar.

Wir freuen uns sehr, wenn viele Frauen dieses wichtige Angebot in Anspruch nehmen und für eine verantwortliche Sexualität und Verhütung Sorge tragen.  Machen Sie bitte auf dieses Angebot aufmerksam.

Dieser Artikel wurde am Donnerstag, 18.05.2017 um 08:15 erstellt.

Aktuelles

Reform des Mutterschutz-Gesetzes geplant
[mehr lesen]

Verhütungsmittelfonds im Kreis Limburg-Weilburg 2017
[mehr lesen]

Jugendfilm: Über die Liebe und Diskriminierung
[mehr lesen]

ElterngeldPlus und flexiblere Elternzeit
[mehr lesen]

Rezeptfreie Pille danach – Gesundheitsschutz durch qualifizierte Beratung der Frauen sicherstellen
[mehr lesen]

Angebot von donum vitae „Babysprechstunde“
[mehr lesen]

Beratung, Hilfe und Begleitung für schwangere Flüchtlinge und ihre Familie
[mehr lesen]

„Beratungspflicht im Schwangerschaftskonflikt in Deutschland hilft Leben zu schützen“
[mehr lesen]