„Beratungspflicht im Schwangerschaftskonflikt in Deutschland hilft Leben zu schützen“

Pressemitteilung
Bonn, 21. Juni 2016
Vor 40 Jahren im Juni trat die erste Neuordnung des § 218 StGB in Kraft.
Hierin wurde ein Schwangerschaftsabbruch unter bestimmen Voraussetzungen (Indikationen) und innerhalb festgelegter Fristen straffrei gestellt.
Nach der Wiedervereinigung war es nötig, die Rechtslagen
der ehemaligen DDR und der Bundesrepublik zusammenzubringen. Seit 1995 gilt deshalb die jetzige Regelung, die als neues Element eine Beratungspflicht festgelegt hat. „Im Vergleich der europäischen Abbruchszahlen (Eurostat)
und der EU-Staaten zeigt sich, dass die deutsche Beratungspflicht Leben
am ehesten wirksam schützt“, sagt Rita Waschbüsch, Vorsitzende des donum vitae Bundesverbandes.
Deutschlandweit wurden im Jahr 2015 7,1 Schwangerschaftsabbrüche auf 1000 Frauen verzeichnet. Rumänien mit 31,3 Abbrüchen pro 1000 Frauen bildet nach den Angaben von Eurostat mit Abstand den traurigen Spitzenreiter.
Um in der Schwangerschaftskonfliktberatung zu bleiben, wurde nach dem Ausstieg der deutschen Bischöfe im Jahr 1999 donum vitae von Katholiken
gegründet.
„Leben ist kostbar und zu schützen. Dazu bedarf es engagierter Beratung und Hilfe“, sagt Waschbüsch. Qualifizierte, ergebnisoffene, dem Lebensschutz verpflichtete Beratung wie sie der deutsche Gesetzgeber vorgesehen hat,
hilft, dieses Ziel zu erreichen. Deutschlandweit arbeiten 350 donum vitae
Beraterinnen in über 210 Beratungsstellen an dieser Aufgabe.
donum vitae
Bundesverband e. V.
Vorsitzende:
Rita Waschbüsch
Geschäftsführerin:
Andrea Redding

Dieser Artikel wurde am Donnerstag, 13.10.2016 um 09:11 erstellt.

Aktuelles

Reform des Mutterschutz-Gesetzes geplant
[mehr lesen]

Verhütungsmittelfonds im Kreis Limburg-Weilburg 2017
[mehr lesen]

Jugendfilm: Über die Liebe und Diskriminierung
[mehr lesen]

ElterngeldPlus und flexiblere Elternzeit
[mehr lesen]

Rezeptfreie Pille danach – Gesundheitsschutz durch qualifizierte Beratung der Frauen sicherstellen
[mehr lesen]

Angebot von donum vitae „Babysprechstunde“
[mehr lesen]

Beratung, Hilfe und Begleitung für schwangere Flüchtlinge und ihre Familie
[mehr lesen]

„Beratungspflicht im Schwangerschaftskonflikt in Deutschland hilft Leben zu schützen“
[mehr lesen]