Rezeptfreie Pille danach – Gesundheitsschutz durch qualifizierte Beratung der Frauen sicherstellen

Bonn, 17. März 2015
Seit vergangenem Sonntag ist die „Pille danach“ in Deutschland rezeptfrei in Apotheken erhältlich. Das starke Hormonpräparat, das einen Eisprung nach ungeschütztem Verkehr oder einem Verhütungsfehler bis zu 72 Stunden verzögern kann, ist nun wie durch eine EU-Richtlinie bestimmt auch in Deutschland ohne die Verschreibung durch einen Arzt in Apotheken frei verkäuflich.

Aus Gründen des Gesundheitsschutzes für die betroffenen Frauen hatte sich der donum vitae Bundesvorstand für eine Beibehaltung der Rezeptpflicht in Deutschland eingesetzt.

Sie garantierte eine umfassende Beratung und Beurteilung durch den verschreibenden Arzt. „Da die Entscheidung nun anders ist, fordern wir die Gesundheitsbehörden auf, verbindliche und gründliche Beratung durch die ausgebenden Apotheker sicherzustellen“, sagt Rita Waschbüsch, Vorsitzende des donum vitae Bundesverbandes.

Damit es möglichst nicht zu Situationen kommt, in denen ein solches Präparat eingesetzt wird, gewinnt Prävention und Sexualaufklärung noch größere Bedeutung als bisher. donum vitae und seine BeraterInnen sind durch jährlich über 1000 Veranstaltungen an Schulen und Jugendzentren mit diesem Auftrag im Einsatz. Durch Aufklärung und Präventionsangebote helfen wir Jugendlichen und Erwachsenen zu einer selbstbewussten, verantwortungsvollen Sexualität zu finden.

Denn nur wer über sich und seinen Körper und den des anderen Bescheid weiß, kann „Notfallsituationen“ vermeiden.

Weitergehende Informationen zur Pille danach:

http://www.familienplanung.de/verhuetung/verhuetungspannen/pille-danach

Dieser Artikel wurde am Freitag, 20.03.2015 um 08:19 erstellt.

Aktuelles

Kardinal Marx: Donum Vitae setzt sich für den Schutz des Lebens ein
[mehr lesen]

ElterngeldPlus und flexiblere Elternzeit
[mehr lesen]

Rezeptfreie Pille danach – Gesundheitsschutz durch qualifizierte Beratung der Frauen sicherstellen
[mehr lesen]

Angebot von donum vitae „Babysprechstunde“
[mehr lesen]

Beratung, Hilfe und Begleitung für schwangere Flüchtlinge und ihre Familie
[mehr lesen]

„Beratungspflicht im Schwangerschaftskonflikt in Deutschland hilft Leben zu schützen“
[mehr lesen]